Räuchertofu-Ragout Ungarische Art

Zutaten für 6 Portionen:

·         800 g Tofu geräuchert

·         50 g Butterfett

·         40 g Mehl

·         2 EL Tomatenmark

·         200 g Zwiebeln, gehackt

·         10 g Paprika, edelsüß

·         50 ml Sojasauce Shoju

·         125 g Sauerrahm

·         250 ml Rotwein

·         200 ml Suppenbrühe

·         ½ Zitrone

·         1 Knoblauchzehe, grüne & rote Paprika

·         6 schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

1.   Geräucherten Tofu in 1 cm große Würfel schneiden.

2.   Die Paprikaschoten waschen, putzen und ebenso in Würfel schneiden. Zwiebeln hacken und beiseite stellen.

3.   Butterfett in der Pfanne erhitzen. Räuchertofu von allen Seiten abraten, in einen Topf geben und warm stellen.

4.   In der heißen Pfanne Zwiebelwürfel goldbraun braten. Mit dem Paprikapulver bestäuben und gut verrühren. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und mitdünsten. Das Mehl einstreuen, verrühren. Mit Sojasauce und dem Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen.

5.   Die Suppenbrühe angießen, aufkochen und den Inhalt der Pfanne zum Tofu geben.

6.   Den Topf auf den Herd setzen und bis zum Aufkochen mehrmals rühren, damit das Ragout nicht anbrennt.

7.   Die Zitrone waschen, halbieren und eine Hälfte mit den Pfefferkörnern und dem Lorbeerblatt direkt in das Ragout geben. Bei kleinerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

8.   Kümmel hacken, Knoblauch pressen und mit den Paprikawürfeln zum Ragout geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.

9.   Das Lorbeerblatt und die ausgekochte Zitronenhälfte entfernen.

10.        Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern anrichten und mit einem Löffel Sauerrahm garnieren.

11.        Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln oder Bandnudeln.itzHitz